2017 – die Sterne stehen gut!

Erstmal allen Lesern

(Hallo Oliver, Thomas),

ein frohes neues Jahr gewünscht, aber nun genug vorgeplänkel, kommen wir zu den wichtigen Themen – den Vorsätzen für 2017!

Vorsatz 1: Ich will wieder mehr fotografieren!

Nicht das ich in 2016 nicht viel fotografiert habe, aber ich will endlich mal wieder schönen Output haben, da war 2016 eher von üben, üben, üben geprägt – und einer toten Camera!

Meine Ziele: Wieder mehr Menschen und Konzerte ablichten, endlich ein brauchbares Astrofoto schaffen und vor allem die Polarlichter einfangen, dazu später aber mehr!

Vorsatz 2: Endlich tiefer in die Astrofotografie einsteigen!

Ende 2015 habe ich angefangen Astro Fotos zu machen (Blutmond!) und diese Sucht hat auch das Jahr 2016 vollends geprägt, leider ohne brauchbare Ergebnisse, aber das soll sich dieses Jahr ändern. Ich habe nun genug auf meinem Balkon geübt.

Meine Ziele: Dieses Jahr dann mal mehr raus begeben und vor allem jeden klaren Abend/Nacht nutzen um die Ergebnisse zu erzielen, die mir so vorschweben! Dann meine 360° Cam endlich auf dem Dach anbringen und die Bilder nach ungewöhnlichen Objekten (Flieger, ISS etc) zu durchforsten!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vorsatz 3: Endlich eine Nachführung zulegen!

Bis dato stelle ich meine Cam und auch mein Teleskop einfach auf mein Manfrotto Stativ, die manuelle Nachführung ist aber damit eher suboptimal, um nicht „zum kotzen“ zu sagen, daher muss eine richtige Nachführung her! Diese sollte allerdings kein manuelle sein, sondern etwas, was ich über nen PC steuern kann, so wie meine Camera!

Jemand ne Idee, kennt was Gutes? Empfehlungen?

Meine Ziele: Eine ordentliche Nachführung finden, die ich simpel und einfach vom PC aus bedienen kann und ggf. noch einen Slider für mehr Animationseffekte in meinen Timelapse Fotos.

Vorsatz 4: Mehr zum Thema lesen

Ich lese schon täglich im ClearSkyBlog oder bei Rimi71 (danke für die Buchempfehlungen „101 Himmelsobjekte, die man gesehen haben muss„) und habe diverse Sternenfreunde bei Twitter zum täglichen Austausch, aber ich komme da noch nicht so recht voran. Daher….

Meine Ziele: Mehr zu dem Thema lesen und gleich praktisch ausprobieren!

Vorsatz 5: Ich will die Polarlichter einfangen!

Vor 2-3 Jahren waren die Polarlichter sogar über Norddeutschland gut zu sehen und ich habe es mal wieder verkackt, am einzig klaren Abend diese auch einzufangen. Da es hier schwerer ist, die Lichter zu fotografieren als Sterne einzufangen, habe ich mir vorgenommen, am Jahresende (Oktober-Dezember) mal ein paar Wochen nach Norwegen oder Finnland zu reisen – so mein Chef mit spielt – und von dort zu arbeiten und die Polarlichter einzufangen. Nutzen wir mal die Vorteile eines global tätigen Unternehmens aus 😉

Quelle: http://www.polar-erlebnisreisen.de/information-service/wissenswertes/polarlichter.html

Meine Ziele: So viele Polarlichter einfangen wie irgend möglich, aber ein gutes Foto würde mir schon reichen 🙂

Und an all die anderen AstroFreaks, schaut mal bei Stefans (ClearSky Blog) Blogparade rein!

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

7 Kommentare

  1. Danke fürs Verlinken!

    Ich drücke dann mal die Daumen, dass Du Deine Ziele erreichst. 🙂

    Viele Grüße und Clear Skies,
    Rimi 🙂

    • Hey Rimi, danke, ich werde erstmal in dem Buch (Deine Empfehlung) jetzt lesen, wo ich flach liege und eh nicht raus kann. Dann werde ich Dich weiter mit Fragen nerven 😉

      • Krank? Gute Besserung!

        Also bisher hast Du noch nicht genervt. Vergiss nur Bitte nie, dass ich in der praktischen Astronomie, und vor allem in der Astrofotografie noch ein blutiger Anfänger bin.

        Aber wenn Fragen sind, immer her damit. Ich gebe mein bescheidens Fachwissen gerne weiter.

        Viele Grüße und Clear Skies,
        Rimi 🙂

        • Danke Rimi, die Medizin wird es schon richten 🙂 Hab hier jetzt durch Stefan auch noch einen weiteren Astro Freund gefunden, der um die Ecke hier wohnt, schaue mal bei Ihm rein, steht weiter unten in den Kommentaren, der Frank von http://asterythms.net/blog/

          • 🙂

            Hallo Torsten!

            Coole Sache! (Also das mit Frank, das mit den Medikamenten weniger)

            Interessanter Blog, sieht mir nach einem sehr kompetenten Astronomen aus. Ich würde vorschlagen, ihr trefft Euch mal zu einem gemeinsamen Beobachtungsabend, wenn es Zeit und Wetter zulassen. Man kann eine Menge lesen, und dabei auch viel lernen, aber praktische Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen.

            Viel Spaß, viele Grüße, Gute Besserung weiterhin, und Clear Skies,
            Rimi 🙂

  2. Moin!
    Sehr schöne Vorsätze, finde ich. Ich wünsche sehr viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung.
    Mein Tipp zur Nachführung für Astro-Aufnahmen: der StarAdventurer. Damit entstehen bspw. Fotos wie dieses vom Andromedanebel“. Die Bedienung ist supereinfach. Bei 105mm Brennweite komme ich sogar mit gaaaaanz grobem Einnorden aus.
    Boizenburg … das liegt ja noch mal weiter von Hamburg weg als das Schwarzenbek, in dem ich wohne – und hier finde ich es schon dunkel (bin zugezogen).
    Beste Grüße,
    Frank

    • Moin Frank, na da ist ja mal ne Überraschung, ein Astro Freak der um die Ecke wohnt 🙂 Ja, Boizenburg ist schon recht dunkel, aber hier raus, in Richtung Teldau (10 Minuten mit dem Auto) wird es wirklich dunkel!

Schreibe einen Kommentar