Ich mache ja schon seit einiger Zeit Panoramen, mehr oder minder erfolgreich, ein 360° Panorama habe ich aber bis dato noch nicht versucht, bis heute. Seit einigen Monaten schlummert ein Panorama Kopf in meiner Fototasche und ich wollte ihn dann auch endlich mal ausprobieren.

Die Ideale Anlage dafür direkt vor der Haustür, eine alte Industrie Ruine vor den Toren Boizenburg, also mal früh aus den Fredern (an einem Sonntag!) und samt Stativ, Pano Kopf und „Ersatzcamera“ schnell dahin gefahren. So sah meine heutige Aufgabe, auf dem Papier geplant, aus:

Elb-Ruine

Auf dem Übersichtsfoto erkennt man recht schön die Plätze, wo ich Fotos machen wollte. Die Roten klappten im ersten Anlauf nicht und mussten nach dem Mittag wiederholt werden, aber dazu später mehr.

Problem 1. Mein Samyang „Fisheye“ hat leider keine 180° sondern nur 172°,  also musste ich ein wenig tricksten.

Problem 2. Die Profis haben Stative mit sehr geringem „Footprint“, also quasi Einbeinstative mit einem kleinen Fuss, ich hatte nur mein RIESENMANFROTTO zur Hand.

Problem 3. Wenn man sowas zum ersten Mal macht, macht man alle Fehler, die man machen kann. Ich entscheid mich, meine Camera Richtung Zenit auszurichten, da ich mir dachte: das Nadir Bild kriegste auch so hin – Fehler! Ich habe zwar bei allen Fotos Nadir Bilder gemacht, allerdings hab ich in keinem Fall in PTGui es geschafft, diese sauber rein zu rechnen und diese daher verworfen – ich kann ja Photoshop!

Kommen wir zu den rot und grün markierten Fotos. Wie Ihr Euch denken könnt, sind die mit „grün“ markierten erfolgreich im ersten Durchlauf entstanden, bei den mit „rot“ markierten, bin ich dann doch am Nachmittag nochmal hin gefahren, da ich das Nadir Bild definitiv nicht so einfach in PS retuschieren konnte.

Lessons learned: Wenn man schon zu blöd für das Nadir Bild ist, dann sollte man sich definitiv einen Untergrund suchen, der leicht zu retuschieren ist!

Dem geübten Betrachter ist sicher aufgefallen, dass ich nicht nur ein Panorama gemacht habe, sondern viele und diese auch nummeriert sind – genau, ich will eine Art Google Streetview von dem Gelände erstellen!

Gut, genug gelabert, wer bis hier her gelesen hat und noch Lust hat, sollte ich das fertige Ergebnis einfach mal ansehen. Über Feedback zu meinem ersten Versuch würde ich mich sehr freuen.

2016-05-30 21_06_42-Industrie Runine Boizenburg

Klickt auf das Bild um das Panorama zu sehen!

Aufgenommen wurden die Panoramen mit meiner Olympus Air A01, gestitched mit PTGui und die VR’s wurden mit Marzipano erstellt. Letzteres finde ich eine gelungene Alternative zu KRPANO oder PANO2VR, wenn man sowas nur mal ausprobieren will.

2016-05-31 13_41_08-Kugelpanorama - Nadirretusche mit Hilfe von PTGui (Variante 1) - YouTube

Die Nadir Retusche erfolgte nach einem kleinen Video von Tom Striewisch, zu finden hier: Kugelpanorama – Nadirretusche mit Hilfe von PTGui