Vor knapp 2 Jahren habe ich meine komplette Nikon Ausrüstung verkauft und bin zu Olympus gewechselt, seit dem werde ich immer wieder gefragt, warum ich meine „Profisachen“ gegen „Spielzeug“ getauscht habe?

Habe ich das? – Ich meine nicht! – Warum?

Fangen wir einfach mal bei meiner alten Ausrüstung an. Ich nannte eine Nikon D300 und eine D800 mein eigen, samt 24-70 und 70-200/2,8 und noch ein 50/1,8. Alleine die beiden Zoom Linsen wogen etliche Kilo (gefühlt nach einem Abend tragen auf nem Konzert waren es aber Tonnen!) von den Bodys ganz zu schweigen. Sie hatten einen tollen schnellen Phasen Autofocus und verdammt viele Knöpfe – das sah echt super professionell aus!

Ich habe ebenfalls seit Jahren eine tolle Manfrotto Fototasche und kam irgendwann mit dieser und all dem Equipment nicht mehr klar, es stand eigentlich nur noch daheim rum und wurde zu „Events“ vorgekramt (inkl. paar Blitzen, Akkus, Hochformat Griff, Filter für jede Linse und und und), denn tragen dieser Tasche mit all dem Kram war kaum bis gar nicht mehr möglich.

Kommen wir zur Qualität der Bilder. Die D800 mit Ihren 36MPix ist einfach geil, richtig geil sogar, aber brauchte ich das? Wofür verwende ich meine Fotos? Wo liefere ich die Bilder ab? Zu 99% kommen die ins WEB, bei einer Auflösung von ungefähr 1500px (lange Kante). WOW, ich habe 36MPIX und nutze etwa 1/5 davon, speichere aber jedes Bild mit etwa 41MB ab – welch ein Schwachsinn! OK, es gibt Leute, die Sagen: Hey, da kannste dann doch super „croppen“ – Blödsinn, ich kann es auch gleich richtig fotografieren und spare mir das „Croppen“ !

7,5mm an der Oly, kein Crop, der komplette Himmel!

7,5mm an der Oly, kein Crop, der komplette Himmel!

Ein weiterer Punkt meiner Entscheidung war: Was fotografiere ich?

Das „Was“ hat sich in den vergangenen Jahren massiv verändert. Früher hab ich fast nur Konzerte, vereinzelt mal Menschen fotografiert, heute liegt mein Fokus mehr auf Menschen, Natur, Street und sehr viel Astro Fotografie.

Wenn ich mit der D300 oder D800 los gezogen bin, sagen wir in Hamburg und wollte Menschen auf der Strasse ablichten, ist man so unauffällig wie ein Elefant im Flohzirkus, mit Glück wird man drauf angesprochen, ob man für eine Zeitung arbeitet, bei meinem „Glück“ sollte man lieber schnell laufen oder löscht die Fotos im Beisein des Abgelichteten, also eher Kontraproduktiv.

Anderes Beispiel – Menschen – versetzt Euch in die Lage eines Models, welches nur in eine riesen Linse an einer noch größeren Fotokamera, schaut. Hinter der Kamera hampelt ein Typ rum, der mit der Kamera mehr beschäftigt ist, als mit dem Model, da kommt keine persönliche Beziehung, kein Vertrauen für mich auf, ich will so nicht arbeiten!

In den Jahren mit der Olympus habe ich mir angewöhnt, dass ich bei Menschen/Portrait Aufnahmen fast nur noch das Display nutze, fast nie den Sucher. Ich klappe das Display um 90° hoch, unterhalte mich mit dem Model und schieße nebenher, im Gespräch, ein paar Fotos. Ich kann so super mit dem Model kommunizieren und gleichzeitig leicht und nicht weiter störend, die Kamera bedienen (ok, zugegeben, die Sucher sind mir echt alle mittlerweile zu klein, ich sehe da echt kacke durch).

Annika zum Oktoberfest im Dirndl

Annika zum Oktoberfest im Dirndl

Wenn ich aber los ziehe und auf der Strasse Menschen ablichte, dann hänge ich mir meine Oly wie ein Chinesischer Tourist um die Brust, verbinde mein iPhone per WLAN mit der Camera und steuere diese über das Telefon – niemand „schöpft Verdacht“ und jeder hält mich für nen Touri, der Fotos macht – Perfekt!

In Sachen Natur und Astro Fotografie kommt mir die MFT Oly auch sehr entgegen, ich sage nur „2x Crop“!!!, da ich nicht so riesen Linsen mit schleppen muss um auf gleiche Brennweiten zu kommen! Mein 400er ist an der Oly halt ein 800er und meine 500er Russentonne ein 1000mm Objektiv, da wird es bei Vollformat echt sehr groß, schwer und vor allem sau teuer! (OK, Thema Astro Fotografie komme ich gleich nochmal genauer drauf zu sprechen!)

Die Bildqualität des kleines Sensors reicht für mich total aus, ich find sie sogar besser als bei der D300 und der D7000 (die ich auch mal hatte, kurz), kommt aber natürlich nicht an die der D800 ran – brauche ich aber auch nicht! Bis ISO 6400 ist die Oly echt gut zu gebrauchen, wer mehr braucht, sollte bessere Linsen kaufen!

Linsen, der nächste Punkt.

Die Linsen für MFT sind klein, sehr klein, man könnte fast winzig sagen! Die Standard Linsen sind allesamt jeweils wesentlich kleiner als eine Cola Dose, aber dafür verdammt Lichtstark! Zugegeben, ich habe keine Zoom Linsen mehr! Wer viel Licht braucht, findet hier Linsen bis zu Blende 0,95 und teilweise noch schneller!

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit viele alte MF Linsen zu verwenden. Ich habe und nutze viele alte MF Linsen (M42, Praktica, Zeiss etc) und da kommt das Focuspeaking voll zum Zuge! Klaro, auch an der DSLR kann man die verwenden, aber das mit dem Fokussieren ist da nicht so einfach, oder eher Glückssache!

OK, die MF Linsen kann man zwar nicht so schnell fokussieren wie eine AF Linse, vor allem bei bewegten Objekten, aber hey, ich habe scharfe Fotos vom Mond gemacht und der bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von etwa 3000KM/h um die Erde herum und ist um die 400.000KM entfernt! Viel Spass mit der AF Linse! (Und ich meine jetzt keine Fotos mit Eurer 200mm Linse und dann croppen bis das Bild nur noch 800×600 Pixel hat, sondern Format füllend!)

Mond bei 1000mm, Blende 10, ISO 200 und 1/200sec

Mond bei 1000mm, Blende 10, ISO 200 und 1/200sec

Ich erwähnte schon die Astrofotografie, da ist die MFT Technik ein zweischneidiges Schwert. Bei Deep Sky Objekten oder dem Mond kann sie Ihre Vorteile ausspielen, aber da ich momentan viele Himmelsfotos der Milchstraße mache, stoße ich auch an die Grenzen. Die Samyang Linse die ich nutze, ist die weit winkeligste Linse momentan, ihre 7,5mm sind an der Oly aber immer noch 15mm und durch die 500er Regel, kann ich leider nicht so lange belichten wie es eigentlich nötig wäre (7,5mm an FF könnte 67sec belichten, ich leider nur 33sec ohne Sternen Spuren zu erzeugen: siehe Artikel: Astrofotografie – ich brauche noch die neue SONY A7R II!!! – WUNSCHLISTE!)

Summary – Warum habe ich mir eine Olympus MFT gekauft?

Um es kurz zu machen, wenn man all die technischen Dinge vernachlässigt, dann bleibt unterm Strich:

SIE SIEHT VERDAMMT GEIL AUS und WIEGT EINEN BRUCHTEIL von den anderen Kameras!


MS25152